Headerimage Case Studies

Barrierefreiheit

Webseiten sind in den letzten Jahren immer komplexer geworden. Unüberschaubare Mengen an Daten sollen möglichst für jede Zielgruppe uneingeschränkt zur Verfügung stehen. Um das zu ermöglichen, soll die Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung (BITV) die barrierefreie Gestaltung von Kommunikationstechnik gewährleisten.

Wir stellen in unseren Projekten die Einhaltung nach BITV 2.0 in einem kalkulatorisch sinnvollen Rahmen sicher. Dabei ist zu unterscheiden, ob die Webseite barrierearm oder barrierefrei gestaltet werden muss. Wir stimmen daher im Vorfeld die genauen Anforderungen mit unseren Kunden ab. Viele unserer Projekte sind bereits als barrierearm zertifiziert worden.

 

Merkmale einer barrierearmen Webseite

Bei barrierearmen Webseiten sind Inhalt und Layout sind stets voneinander getrennt. Skalierbarkeit, variable Schriftgrößen und ein sauberes Schriftbild stehen hier an erster Stelle. Zusammengefasste Navigationselemente und einfache Überschriften schaffen eine klare Struktur und einen logischen Aufbau.


Technische Umsetzung

Für die Entwicklung einer barrierefreien sowie barrierearmen Webseite ist der valide Einsatz aktueller Technologien, wie der Extensible Hypertext Markup Languag (XHTML) und Cascading Style Sheets (CSS), eine Grundvoraussetzung. Verschiedene Sprachelemente sorgen dafür, dass Überschriften, Absätze, Listen, Tabellen und Grafiken als solche gekennzeichnet sind. Zudem wird darauf geachtet, dass ausschließlich mausgesteuerte Ereignisse vermieden werden und die Seite auch nur mit der Tastatur bedienbar ist.

Farbwirkung und Kontrast

Farben können sehr unterschiedlich wirken. Sie beeinflussen die Stimmung, wecken Vorstellungen und verstärken bestimmte Eindrücke, die wir auf einer Webseite erhalten. Für die Barrierefreiheit sind insbesondere Kontraste ausschlaggebend - unabhängig von der Farbwahrnehmung. Dies sollte auch bei einem vorliegenden Corporate Design berücksichtigt und Anpassungen auf Basis der barrierearmen oder barrierefreien Umsetzung in Betracht gezogen werden.


Selbsttest nach BITV 2.0

Bei Bedarf führen wir nach der Projektumsetzung einen Selbsttest zur Barrierefreiheit durch. Dieser besteht aus insgesamt 92 Prüfschritten, die Anforderungen in Bezug auf die technische Umsetzung, Farben und Kontraste analysieren. Optional kann über uns auch eine Zertifizierung Ihrer neuen Webseite beantragt werden.