Kundenbindungstools

DIGITALE KUNDENBINDUNGSTOOLS

Handwerker sind Ihre wichtigsten Kunden? Immer häufiger beschaffen sie jedoch ihre Materialien direkt beim Hersteller und nicht mehr in Ihrem Großhandel? Um Ihre Handwerkskunden dauerhaft an Sie zu binden, eignen sich vor allem praktische Online-Tools, die den Handwerksbetrieben Zeit, Kosten und Mühe sparen.

Der Start: Analyse Ihrer bestehenden Systemlandschaft
Vor dem Einsatz unserer digitalen Kundenbindungstools analysieren wir Ihre bestehende Systemlandschaft. Dabei verschaffen wir uns einen Überblick über Ihre bestehende Systemstruktur.

Der Clou: Alle gängigen Lagerlogistik-, Warenwirtschafts- oder ERP-Systeme, mit denen Sie Ihre Daten speichern, Warenbestände kontrollieren, Bestell- und Geschäftsprozesse steuern und Kunden verwalten, sind für eine Anbindung geeignet. Dazu setzen wir ein Basissystem als Mittler zwischen Ihren bestehenden Systemen und unseren Tools ein.

 

Schritt 1: Datenquellen zusammenfassen und zentral verfügbar machen
Kataloge, Excel-Tabellen, Datenbanken – Ihre Daten und Dokumente kommen aus den unterschiedlichsten Quellen und haben ganz verschiedene Formate. Wir fassen diese zusammen und bilden so einen einheitlichen Datenfluss – selbstverständlich unter Berücksichtigung aktueller Sicherheits- und Datenschutzaspekte. Diese Einheit an Daten wird an das Basissystem als zentrale Plattform übergeben, welche im nächsten Schritt an Ihre bestehende Systemlandschaft angedockt wird.

 

Schritt 2: Integration des Basissystems in Ihr bestehendes System
Nachdem wir die unterschiedlichsten Daten vereinheitlicht haben, schaffen wir eine Konnektivität, wann und wofür welche Daten genutzt werden sollen. Dann wird das Basissystem in Ihr bestehendes System eingebettet und dient ab sofort als Datenquelle für die von Ihnen eingesetzten Kundenbindungstools.

 

Schritt 3: Zentrale Verwaltung über Web- und App-Oberflächen
Eine Webanwendung des Basissystems mit einer einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche (GUI) stellt eine einheitliche Schnittstelle dar, um Ihre Daten zentral verfügbar zu machen. Alle Daten und Dokumente können mithilfe einer Cloud-Lösung gespeichert und über Web- und App-Oberflächen sichtbar und zugänglich gemacht werden - Sie managen über einen geschützten Bereich, welcher Nutzer welche Zugriffsrechte erhalten soll.

 

Schritt 4: Auswahl der Kundenbindungstools für Ihre Bedürfnisse
Ihnen stehen aktuell 12 modular aufgebaute Kundenbindungstools zur Verfügung, die Sie nun abhängig von Ihren Anforderungen und Bedürfnissen an Ihr Basissystem ankoppeln können. Angepasst an Ihre Herausforderungen erarbeiten wir auch individuelle Tools und Lösungen mit Ihnen. Dank maximaler Flexibilität können Sie jederzeit entscheiden, welche Module Sie für sich selbst oder Ihre Kunden einsetzen möchten.