Anbieter finden

Wie Sie schnell und effektiv die richtige Agentur für Ihr Vorhaben finden

Longlist erstellen

Sie erstellen zunächst eine Liste von ca. 10-30 Anbietern. Nach einer Umfrage von Markt und Mittelstand nutzen dazu mehr als 70% der Entscheider hierfür vor allem Recherchen im Internet. Achten Sie von vornherein darauf, dass der Agenturtyp und Ihre Aufgabenstellung zusammenpassen und Ihre Budgetvorstellung der Größe der Agentur oder Ihrem Spezialisierungsgrad entspricht.

Shortlist

Für eine aussagekräftige Shortlist mit 3-5 Agenturen streichen Sie Agenturen anhand von Auswahlkriterien von Ihrer Longlist. Wir haben Ihnen dazu ein paar typische Kriterien zusammengestellt, die Sie für ein schnelles vorgehen zumeist bereits per Webseite der Agentur ermitteln können.

Kontaktaufnahme

Nehmen Sie nun mit den Agenturen Kontakt auf, in dem Sie Ihnen z.B. per E-Mail eine Anforderungsliste  zuschicken. Falls Sie einen Pitch veranstalten wollen, sollten Sie das zum Zeitpunkt der Kontaktaufnahme bereits deutlich machen. Falls Ihr Anforderungskatalog ausreichend formuliert ist, können Sie auch direkt um ein Angebot bitten. Eine seriöse Agentur wird sich dennoch mit Ihnen in Verbindung setzen und das Gesamtbild der Anforderungen durch ein persönliches Gespräch mit Ihnen abrunden. 

Falls Sie zunächst eine Beratung brauchen, um Ihre Idee als Anforderungskatalog zu formulieren, schalten Sie einfach ein Beratungsphase vor und nutzen Sie dafür je nach Bundesland entsprechende Fördermöglichkeiten für KMU. 

Für die Auswahl der richtigen Agentur empfehlen folgende effektive Vorgehensweise:

Wir empfehlen zudem, auf ein passendes Verhältnis zwischen Agenturgröße und Ihrem Budget zu achten. Treten Sie mit zu kleinem Budget an eine größere Agentur heran, finden Sie sich schnell als C-Kunde am Ende der Warteschlange wieder. Der Leidensdruck ist bei der großen Agentur dann eher gering, wenn Ihr Projekt nicht 100% zu Ihrer Zufriedenheit läuft.

Andersherum freuen sich kleine Agenturen sehr über "dicke Fische". Dies kann auch für Sie von großem Vorteil sein, da Sie günstigere Angebote erwarten können als bei großen Agenturen. Achten Sie allerdings genau darauf, ob Ihre Anforderungen mit der Leistungsfähigkeit und dem Leistungsspektrum der Agentur übereinstimmt. 

Unserer Praxis-Erfahrung nach ergibt sich folgende grobe Einordnung:

  • Mit Budgets zwischen 1.000€ und 3.000€ nehmen Sie Freelancer in Betracht. 
  • Bei einmaligen Budgets von unter 10.000€ treten Sie am Besten auf kleinere Agenturen mit unter 10 Mitarbeiter zu und bitten diese um ein Angebot nach Festpreis
  • Mit einmaligen Budgets um 50.000€ oder jährlichen Budgets ab 10.000€ heißen Sie mittelgroße Agenturen sehr willkommen. Für Sie lohnt es sich, auch etwas kleinere Spezialisten in Betracht zu ziehen. Diese können meist günstiger anbieten, als die großen Generalisten.
  • Mit Werbe-Etats im sechsstelligen Bereich sind für Sie große Full-Service Anbieter mit weit über 50 Mitarbeitern interessant. Hierzu wird von Auftraggebern auch gern ein sogenannter Pitch veranstaltet. Auch hier kann ein Spezialist noch sinnvoll sein, wenn er die anderen Dienstleistungen über ein Partnernetzwerk abdecken kann.